Aktuelles

Liebe Mitglieder und Interessierte!

Wir haben in den letzten Jahren die Vortragsanzahl auf drei Vorträge pro Jahr erhöht. Einer dieser Vorträge wird seit 2015 mit einem kleinen Buffet versehen, sodass danach Zeit für Gespräche und ein besseres Kennenlernen bleibt. Veranstaltungsort hierfür war in den letzten Jahren das LG Bonn. Künftig werden wir wieder in Köln beim OLG zu Gast sein. Erstmals wird 2018 eine öffentliche wissenschaftliche Veranstaltung von Verein getragen. Am 11.10.2018 werden wir in einem Plenarsaal des OLG eine Veranstaltung zur Feier des 200. Gründungstages des OLG abhalten, mit einem Schwerpunkt zum Rheinischen Recht in Köln.


Der Rheinische Verein für Rechtsgeschichte e.V. arbeitet eng mit der Universität zu Köln und dort mit dem Institut für Neuere Privatrechtsgeschichte, Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte, dem Institut für Kirchenrecht und rheinische Kirchengeschichte sowie dem Institut für Römisches Recht zusammen. Eine weitere enge Zusammenarbeit besteht mit dem Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Der Verein fühlt sich besonders dem Vorbild der Professoren Viktor Achter, Carl Joseph Hering und Bernhard Rehfeldt verpflichtet. Ebenso setzt er die Tradition des Vereins für Rheinische Rechtsgeschichte e.V. und des Kölnischen Vereins für Deutsche Rechtsgeschichte e.V. fort.
Impulse und Mitarbeit verspricht sich der Verein durch die Einbeziehung von Persönlichkeiten der Rechtspflege, aus der Richterschaft, der Rechtsanwaltschaft, dem Notariat, der Staatsanwaltschaft sowie von geschichtlich Interessierten aus Wirtschaft und Verwaltung. Den Zugang zur regional- und ortsgeschichtlichen Forschung soll die Zusammenarbeit mit den Kulturdienststellen des Landschaftsverbandes Rheinland, insbesondere dem Rheinischen Archiv- und Museumsamt, sicherstellen.Der Verein gibt zwei eigene Schriftenreihen (Rechtsgeschichtliche Schriften im Böhlau-Verlag, Kölner Rechtsgeschichtliche Vorträge im wiss. Verlag Bachmann) heraus.